Gesundheit

In diesem Bereich geht es um alles, was zu einem gesunden Lebensstil gehören kann: Bewegung, Entspannung, Fitness, gesunde Ernährung, Körperwahrnehmung oder Strategien zur Bewältigung von Stress oder schwierigen Situationen.

Zu Beginn des Semesters besteht die Möglichkeit einer kostenlosen Probestunde bei Angeboten mit mehr als acht Terminen. Für diese Probestunde ist eine gesonderte Anmeldung erforderlich. Sprechen Sie uns an!

Gesundheit / Kursdetails

Was heißt denn hier verrückt? - Seelische Erkrankungen und Wege aus der Krise

Ungefähr jede/r Vierte erfüllt im Laufe eines Jahres die Kriterien einer psychischen Erkrankung. Am häufigsten erkranken Menschen an depressiven Erkrankungen gefolgt von Persönlichkeitsstörungen wie zum Beispiel Angst – und Zwangserkrankungen oder Borderline- Störungen bis hin zu psychotischen Erkrankungen. Anders als somatische Erkrankungen wie Diabetes, Herz-Kreislauf Erkrankungen oder Krebs sind seelische Erkrankungen noch immer nicht in der Mitte der Gesellschaft angekommen. Sie führen in großen Teilen ein Schattendasein und werden tabuisiert.
Dies ist für Betroffene und Angehörige gleichermaßen eine hohe Belastung in der eh schon kraftzehrenden Bewältigung der seelischen Krisen.
Mit unserem Informationsabend möchten wir diesem Tabu entgegenwirken.
Ob Betroffene/r, Angehörige/r oder interessierte/r Bürger*in, Sie sind herzlich willkommen, sich dem Thema psychische Erkrankung zu nähern.
Der Abend soll die Möglichkeit bieten, sich mit den unterschiedlichen Erkrankungsformen, ihren Symptomen aber vor allem auch Behandlungs- und Genesungsmöglichkeiten auseinanderzusetzen. Neben der reinen Information über seelische Erkrankungen, soll entsprechend Ihren Bedarfen ausreichend Gelegenheit gegeben werden, Fragen zu stellen und konkrete Wege aus der Krise vorzustellen und zu besprechen.

Bitte beachten Sie, dass es sich bei der Veranstaltung nicht um einen medizinischen Vortrag handelt.

Als Sozialpsychiatrisches Zentrum des SKFM Mettmann e.V. sind wir seit mehr als 30 Jahren Ansprechpartner für Betroffene und Angehörige in Erkrath, Mettmann und Haan. Wir halten eine Vielzahl an Unterstützungsmöglichkeiten vor, um Erkrankte in der eigenständigen Lebensführung und gesellschaftlicher Teilhabe zu unterstützen. Angehörige finden Unterstützung durch Einzelberatungen als auch in Angehörigengruppen. Darüber hinaus sind wir mit Kooperationspartner*innen in und außerhalb unserer Versorgungsregion vernetzt.

In gemeinsamer Kooperation VHS/SKFM Mettmann e.V. ist bei entsprechendem Interesse die Gründung einer Angehörigengruppe in Erkrath-Hochdahl in Planung.


Die Referentin:

Ute Geschwandtner ist Krankenschwester und Sozialpädagogin und seit 2006 Mitarbeiterin im Sozialpsychiatrischen Zentrum. Sie begleitet psychisch erkrankte Menschen im Rahmen des "Ambulant betreuten Wohnens" und leitet Gruppenangebote in der Kontakt- und Beratungsstelle. Viele Jahre war sie Referentin des kreisweiten Schulpräventionsprojektes.

Mitzubringen / Materialien:

Status: Anmeldung möglich

Kursnr.: 222-1992

Beginn: Di., 13.09.2022, 18:30 - 20:45 Uhr

Dauer: 1

Kursort: Hochdahl, Schimmelbuschstr. Raum 4

Gebühr: 0,00 € (inkl. MwSt.)

Schimmelbuschstr. Raum 4
Schimmelbuschstr. 25
40699 Erkrath

Datum
13.09.2022
Uhrzeit
18:30 - 20:45 Uhr
Ort
Schimmelbuschstr. 25, Hochdahl, Schimmelbuschstr. Raum 4




Volkshochschule der Stadt Erkrath

im Bürgerhaus Hochdahl

Sedentaler Str. 105-107 | 40699 Erkrath 
Tel:      0211 / 2407 - 4305
Fax:     0211 / 2407 - 4307
E-Mail: vhs@erkrath.de

Allgemeine Öffnungszeiten

Montag bis Freitag

von 09:00 bis 12:00 Uhr und nach Vereinbarung

In den Ferien:

Montag bis Donnerstag von 09:00 bis 12:00 Uhr


Gesonderte Sprechstunden Integration / Deutschkurse:

Dienstags und Donnerstags

von 8:30 Uhr - 12:00 Uhr und nach Vereinbarung 

In den Ferien:

Dienstags und Donnerstags

von 09:00 bis 12:00 Uhr