Programm >> Kursdetails

Details zu Kurs 172-2002 (Engel in der Literatur - Von der Bibel ins 20. Jahrhundert "Die Botschafter // kommen von weither // von jenseits der Mauer // barfuß // kommen sie // den weiten Weg / um dies Wort abzugeben..." (Hilde Domin, 1909-2006))

Engel haben bis heute ihre Anziehungskraft im Volksglauben, in Werbung, im Film, in
prächtigen Bildbänden sowie in esoterischen Ratgebern erhalten. Die Vorstellung
von den Engeln ist durch die christliche Kunst geprägt.
Die Bibel spricht von Engeln als Boten (hebräisch: mal’ak; griechisch: angelos =
Engel), als Botschafter, bzw. vom Engel "des Herrn". Bibelstellen aus dem Alten und
Neuen Testament stehen Ausschnitten aus Gedichten u. a. von Kleist, Heine und
Rilke gegenüber. Eine "Heimstätte" haben Engel in der Literatur des 20.
Jahrhunderts gefunden, vor allem bei Dichter und Dichterinnen wie Rilke, Else
Lasker-Schüler, Nelly Sachs, Rose Ausländer. Die im Mittelalter, Barock und
Romantik dominierte christlich-biblische Engelvorstellung erfährt Verwandlungen,
Verfremdungen, um die hintergründigen Dimensionen menschlichen Daseins zu
spiegeln.
Referentin: Elke Nußbaum, Germanistin

Status: Kurs ist abgelaufen

Details zum Kurs
Zeitraum: Mittwoch, 18.10.2017 bis Mittwoch, 18.10.2017,
von 19:30 bis 21:00 Uhr
an 0 Terminen
Kosten: 8,00 €


[-] Kursraum:
Zu diesem Kurs sind keine Orte verfügbar.
[-] Dozent(en):

Keine Kurstage zu diesem Kurs vorhanden.




<< Zurück   Drucken   Bestellen Sofort zur Anmeldung

Eine kurze Zeichenerklärung

    Normale Anmeldung möglich.

    Normale Anmeldung. Veranstaltung fast ausgebucht.

    Veranstaltung ausgebucht. Nur Anmeldung auf Warteliste möglich.

    Dieser Kurs ist abgelaufen.

     Nur persönliche Anmeldung möglich! Keine Web-Anmeldung!