Aktuelles

 

 

172-8101 Der Herbst ist da! Bei uns geht`s mit dem Kürbis rund!

Mit nur 25 Kalorien pro 100 Gramm und einem Wassergehalt von 90 % sind Kürbisse kalorienarm und der schlanken Linie zuträglich. Der Kürbis versorgt den Körper mit dem Mineralstoff Kalium und mit Vitamin C, das unter anderem die Eisenaufnahme aus pflanzlichen Lebensmitteln erhöht. In der Küche ist das leckere Gemüse sowohl zum Kochen als auch zum Backen bestens geeignet. Speisekürbisse gibt es in vielen Sorten und so

unterscheiden sie sich auch in ihrem Geschmack. Mit den herbstlichen Kürbisrezepten werden wir das Angebot an Kürbissen nutzen und uns durch verschiedene Zubereitungsarten inspirieren lassen.

Bitte beachten: Die Kosten für die Lebensmittelumlage in Höhe von 13,00 € pro Person werden im Kurs eingesammelt.

Bitte mitbringen: Getränke nach eigener Wahl, Schürze, Topflappen, zwei Geschirrtücher und Dosen für eventuell übrig gebliebene Speisen.

Stefanie Trilling

Städt. Realschule Erkrath

Karlstr. 7-9

40699 Erkrath

Mittwoch, 11.10.2017, 18.00 - 21.45 Uhr, 21,- €

 

 

172-2002 Engel in der Literatur - Von der Bibel ins 20. Jahrhundert

"Die Botschafter // kommen von weither // von jenseits der Mauer // barfuß // kommen sie // den weiten Weg / um dies Wort abzugeben..." (Hilde Domin, 1909-2006)

Engel haben bis heute ihre Anziehungskraft im Volksglauben, in Werbung, im Film, in

prächtigen Bildbänden sowie in esoterischen Ratgebern erhalten. Die Vorstellung

von den Engeln ist durch die christliche Kunst geprägt.

Die Bibel spricht von Engeln als Boten (hebräisch: mal’ak; griechisch: angelos =

Engel), als Botschafter, bzw. vom Engel "des Herrn". Bibelstellen aus dem Alten und

Neuen Testament stehen Ausschnitten aus Gedichten u. a. von Kleist, Heine und

Rilke gegenüber. Eine "Heimstätte" haben Engel in der Literatur des 20.

Jahrhunderts gefunden, vor allem bei Dichter und Dichterinnen wie Rilke, Else

Lasker-Schüler, Nelly Sachs, Rose Ausländer. Die im Mittelalter, Barock und

Romantik dominierte christlich-biblische Engelvorstellung erfährt Verwandlungen,

Verfremdungen, um die hintergründigen Dimensionen menschlichen Daseins zu

spiegeln.

Referentin: Elke Nußbaum, Germanistin

Hochdahl, Stadtbücherei im Bürgerhaus

Mittwoch, 18.10.2017, 19.30 - 21.00 Uhr, 8,- €

 

172-2852 BALLETT AM RHEIN - b.32

PETITE MESSE SOLENNELLE

Choreographie: Martin Schläpfer

Musikalische Leitung: Gerhard Michalski

"Mich interessiert das poröse Gestein zwischen Leben und Gelebtem, Geistigem und Göttlichem, Niedrigem und Hohem, Tanz, Theater, Poesie und Commedia dell'arte", verriet Martin Schläpfer zu seinem abendfüllenden Ballett "Petite Messe Solennelle". Rossinis gleichnamige Komposition ist ihm dabei die Basis - ein ganz und gar nicht "kleines" Werk für vier Solisten, gemischten Chor, zwei Klaviere und Harmonium, das auf faszinierende Weise widerspiegelt, wie sich Rossini der verwirrenden Vielschichtigkeit von Glaubensfragen im 19. Jahrhundert stellte.

Rheinoper Düsseldorf - eigene Anreise-

Mittwoch, 22.11.2017, 19.30 - 22.00 Uhr, 29,- €

 

172-2854 Musikalische Kaffeetafel "Festliches und Besinnliches"

Celloklänge zum Advent

Studierende der Hochschule für Musik und Tanz Köln, Standort Wuppertal, Susanne Müller-

Hornbach, Leitung

Annika Boos, Moderation

Karten inkl. Kuchen und "Kaffee/Kakao bodenlos"

Historische Stadthalle Wuppertal - eigene Anreise-

Sonntag, 17.12.2017, 15.30 - 17.00 Uhr, 22,- €